Organsprache: Warum du auf deinen Körper hören solltest Teil 1

Aktualisiert: 9. Okt.


Die Organsprache ist ein sehr spannendes Thema und wenn man sich darauf einlässt, einen offenen Geist besitzt, könnte man durchaus überrascht sein, was unser Körper so alles zu erzählen hat.


Denn unser Körper besitzt eine unglaubliche Weisheit.


Möchte man die Sprache unserer Organe (Körper) verstehen, wäre es nicht klug, ihn mit Sätzen wie: Blöder Schmerz, mein Rücken spinnt wieder etc. abzuwerten.


Genauso unklug wäre es, ihn auf langer Sicht, ständig mit Medikamenten vollzupumpen, um so die Kommunikation mit dem Körper vollendens zum Erliegen zu bringen.


Also, was ist eigentlich die Organsprache?


Organsprache ist eine Variante, die dir viel über dich und deine Seele verrät.


In der traditionellen chinesischen Medizin ist man fest davon überzeugt, dass sich seelische Probleme auf sämtliche Organe im menschlichen Körper auswirken können.


Organsprache erzählt von deiner Seele und deinen Problemen. Die Organsprache offenbart die Informationen des Unterbewusstseins und deiner Seele. Und die meisten Betroffenen sind dann nicht selten überrascht, wenn sie die Botschaft der Seele über die Organe für sich selber entschlüsseln.


Nochmal: Durch die Organsprache können wir herausfinden, was die Seele uns mitteilen möchte und welcher Konflikt auf Auflösung wartet und somit transformiert werden möchte.


Der holistische Ansatz geht dabei noch einen Schritt weiter, als die medizinisch-psychosomatische Betrachtungsweise.


Sie bezieht das Familien- und Ahnensystem sowie auch karmische und energetische Einflüsse mit ein.


Diese gilt es zu - erkennen, - anzunehmen und letztendlich zu - transformieren, so dass diese (negative) Energie keinen Einfluss mehr auf das Organ ausüben und somit Heilung stattfinden kann.


Es bedeutet aber auch, dass ich nicht nur mit dem Körper kommuniziere, sondern auch mit dem Geist über unsere Seele.


Dabei ist es wichtig, nicht GEGEN die Krankheit bzw. GEGEN die Symptome zu kämpfen.


Der erste wichtige Schritt ist hierbei die Akzeptanz.


Akzeptieren ist vor allem eine geistige Haltung.


Akzeptieren was ist – das klingt einfach, ist aber für viele Menschen eine sehr große Herausforderung.


Wichtig ist:


Das Akzeptieren nicht gleich aufgeben. Auf einer tiefen, geistigen Ebene heißt Akzeptieren in erster Instanz erst einmal „Ja“ zum Leben zu sagen. Ja zu allem, was das Leben bereithält.


Denn in jedem Problem steckt auch die Lösung inne.


Der nächste Schritt wäre dann, die dahinterliegende Botschaft der Erkrankung (der Symptome) zu verstehen bzw. zu entschlüsseln.


Im Subliminals Shop gibt es seit kurzem eine neue Unterkategorie mit der Bezeichnung: Silent Subliminals Organsprache.


Das erste Paket wurde der Wirbelsäule gewidmet.


Weitere Pakete (Herz, Magen, Lunge, Leber usw) folgen.


Die Silent Subliminals Organsprache - Pakete wirken auf 3 Ebenen.


Der Materiellen Ebene

Der Gedanken- bzw. Emotions-Ebene

... und der energetischen Ebene (über die Chakren).


Die Pakete sollen helfen, dein gesundheitliches Problemen mit dem Rücken ganzheitlich zu betrachten und deinem Geist zahlreiche Impulse zu geben für eine Transformation bzw. Heilung.


Siehe auch hier:
















Und:
















Und:
















Oder auch als Sparbundle (3in1) erhältlich:
















Hier geht es weiter: Organsprache entschlüsselt - Warum du auf deinen Körper hören solltest Teil 2


  • <