Das eine Zeichen wenn Affirmationen - Subliminals beginnen zu wirken - Teil 3

In diesem Artikel werde ich dir aufzeigen, dass Silent Subliminals beginnen zu wirken, wenn dieses eine Zeichen in dein Leben tritt.


Zwei wichtige Zeichen, habe ich bereits im 1. und 2. Teil erläutert.


Doch vorab: Falls du nicht weißt was Silent Subliminals sind, hier eine kurze Erklärung:


Silent Subliminals sind gesprochene, positive Affirmationen, die direkt an dein Unterbewusstsein gerichtet sind.


Diese positiv gesprochenen Affirmationen werden tontechnisch in einen höheren Bereich verschoben, die unsere Ohren nicht wahrnehmen können.


​Das Hörspektrum des Menschen reicht von ca. 20 Hertz bis 20.000 Hertz. Bei Erwachsenen nimmt die Hörfähigkeit im Laufe der Jahre ab so dass Töne die höher als 15000 -16000 Hz liegen nicht mehr bewusst wahrgenommen werden.


Mit moderner Audiotechnik werden die gesprochenen Affirmationen in den NICHT bewussten Bereich von 14.500 und höher verschoben.


Wir können zwar die Töne nicht bewusst wahrnehmen, aber die Sprachinformation ist dennoch vorhanden und gelangt so ungefiltert ins Unterbewusstsein.


Ok, soweit ...


Viele nutzen die Technik der Affirmationen bzw. der Silent Subliminals um ihr Thema anzugehen bzw. um ihr Leben signifikant eine neue Richtung zu geben. Einige haben damit Erfolg, andere eher weniger.


Woran liegt das?


Es liegt nicht an der Technik, vor allem dann nicht, wenn man diese regelmäßig ausübt und die Techniken richtig anwendet.


Nochmal: Warum haben einige damit Erfolg und andere geben nach Wochen auf, weil (angeblich) nichts passiert ist?


Die Antwort: Es liegt an der eigenen Wahrnehmung.


Die Wahrnehmung - die Zeichen der Veränderungen zu sehen, zu spüren und auch bewusst zu erkennen.


Ein besonderes Zeichen, was ein ausschlagender Erfolg beider Techniken ist ...


... wenn plötzlich in deinem Leben eine Krise auftaucht.


Ok, was meine ich damit.


Ich hatte bereits im ersten Artikel aufgezeigt, dass Silent Subliminals bzw. Affirmationen dann wirken, wenn unser Leben auf einmal in Chaos stürzt oder wir was wichtiges in unserem Leben verlieren (sei es einen Menschen, den Arbeitsplatz usw. ).


Und genau diese Situation ist wichtig, dass Veränderungen in unserem Leben stattfinden können.


Altes muss weg, damit neues folgen kann.


Manchmal kann Chaos was länger andauern als gewöhnlich und sich dadurch in eine Krise umwandeln.


Jeder Mensch kennt Krisen in seinem Leben.


Eine Krise im Sinn besteht meistens im Verlust des seelischen Gleichgewichts wenn ein Mensch mit Ereignissen oder gewissen Lebensumständen konfrontiert wird die er im Augenblick nicht bewältigen kann.


Doch diese gefühlte Ohnmacht ist nur ein Trugschluss. Das Universum, die Schöpferkraft etc. lässt nur die Krisen zu, die wir mit unserem aktuellen Bewusstsein auch meistern können.


Wenn wir das erkennen, dass es wichtig ist, im Moment einer Krise ruhig zu bleiben und uns völlig dem Urvertrauen hinzugeben dann sind wir in der Lage diese Krise auch zu meistern.


Das Urvertrauen in das Leben ist hierbei Elementar.


Und genau das fehlt sehr vielen Menschen und daher ist auch jede Krise eine Art „Lebenslektion“ die uns darin schult, wieder ins Vertrauen zu kommen.


Haben wir eine Krise gemeistert, dann haben wir in der Regel eine höhere Stufe des Bewusstseins erreicht.


Krisen waren und sind immer mit Veränderungen im Leben verbunden.


Nach einer überstandenen Krise war häufig das eigene Leben nicht mehr das, was es vorher einmal war.


Nebenbei erwähnt:


Das chinesische Schriftzeichen für Krise beinhaltet zwei Silben, die einzeln gelesen die Worte Gefahr und Chance bedeuten.


Ok ...


... ein wichtiger Aspekt ist auch, wie man das Resultat einer Krise für sich selber am Ende interpretiert.


Der eine ist traumatisiert und zieht sich zurück, der andere hat erkannt, dass nach dieser Krise sich das Leben zum Positiven verändert hat und er ist froh darüber, dass diese oder jene unangenehme Situation eingetroffen ist.


Am Schluss kommt es immer auf die Perspektive an. Und da wir auf der Erde in einem dualen Weltbild gefangen sind, hat jede Krise zwei Seiten einer Medaille.


Solltest du für dich die Krise nicht gemeistert haben, dann wirst du im Leben mit dieser Lern-Situation (Krise) so oft konfrontiert, bis du in der Lage bist, diese Krise für dich zu transformieren.


Wie bereits erwähnt, es liegt immer im Sinne des Betrachters wie man eine Krise interpretiert.


Wenn wir also mit den Silent Subliminals oder auch den Affirmationen arbeiten und es dann zu einer Krise kommen sollte, dann weißt du jetzt, dass es eigentlich ein gutes Zeichen ist.


Nämlich, dass in diesem Moment die Veränderung in deiner gewünschten Situation zum Greifen nahe ist.


Komme ins Vertrauen, bleib ruhig und wähle für dich die richtige Perspektive aus.


Denn am Ende wird alles gut.


Erweitere deine Wahrnehmung ... und noch mehr "Zeichen" findest du in meinem Online-Kurs:



56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen