Organsprache erneut entschlüsselt: Warum du auf deinen Körper hören solltest Teil 3

Wie bereits im 1. Teil und 2. Teil erwähnt ist die Organsprache ist ein sehr spannendes Thema wenn man sich darauf einlässt. Denn unser Körper besitzt eine unglaubliche Weisheit.


Durch die Organsprache können wir herausfinden, was die Seele uns mitteilen möchte und welcher unerlöste Konflikt auf Auflösung wartet und somit transformiert werden möchte.


Welche Botschaften stecken hinter diversen Erkrankungen?


Dies werden wir hier im Einzelnen erläutern.


Beginnen wir mit der ...


Leber / Galle:


Regst du dich wegen Kleinigkeiten auf?

Bist du über das Maß hinaus verärgert, verbittert und / oder aggressiv?

Bist du auf etwas schon sehr lange wütend?

Fallen dir Veränderungen schwer?

Bist du selbstbewusst?

Hast du Selbstvertrauen?

Hast du in dir vergiftende Gedankenmuster und Emotionen?

Galle: Was lehnst du ab?


Gallenblasen-Entzündung:


Hast du unterdrückte Wut?


Hepatitis:


Zuviel Wut, Zorn und Hass?


Leberzirrhose:


Hang zur Selbstzerstörung!
















Das Organ „Haut“:


Bist du extrem gereizt, sogar wütend? Nach dem Motto: Ich würde am liebsten aus der Haut fahren!


Bist du in einer liebevollen Beziehung?

Wie ist die Beziehung zu deinen Eltern?

Kannst du liebevolle Berührungen zulassen?

Hast du ungelöste Konflikte?

Kannst du dich wirklich selber lieben?


Akne:


Ich mag mich nicht

Bin nicht gut genug

Bin nicht richtig


Psoriasis:


Belastende und vergiftende Gedanken und / oder Emotionen

Sehr großer innerer Druck


Neurodermitis:


Trauer und oder Traurigkeit (meist über einen Verlust durch Tod oder Trennung)

Bei Kindern: es spiegelt etwas oder hat was aus dem Familiensystem übernommen.
















Die Augen:


Was willst du nicht sehen?

Was denkst du über dich? Dein Selbstbild?

Hast du keine Zukunft?

Hast du Angst vor der Zukunft?

Bist du im Ungleichgewicht?

Wie siehst du die Welt?

Hast du den Überblick verloren?

Bist du nicht in deiner Mitte?

Was kannst du nicht klar erkennen?


Kurzsichtigkeit:


Angst vor der Zukunft.


Weitsichtigkeit:


Angst vor der Gegenwart.


Grauer Star:


Die Zukunft fühlt sich trübsinnig an und macht mich sehr traurig.

Dunkle Zukunft.


Grüner Star:


Zuviel gesehen im Leben. Tränen die nicht mehr fließen können.

Alles ist zu viel.


Bindehautentzündung:


Wut und Zorn im Leben, ist das was ich sehe.
















Hoffe sehr, dass ich dir mit diesem Artikel eine Menge Impulse und Gedankengänge mitgeben konnte.


Viel Gesundheit wünscht dir


Michael Iatroudakis

83 Ansichten0 Kommentare